Älter werden kann man nicht vermeiden.

Doch Du kannst Deine Zukunft beeinflussen und gestalten.

 

Wir Best Ager ü50 sind nicht mehr jung aber auch noch nicht alt. Vielleicht sind die  Kinder ausgeflogen, stehen auf eigenen Füssen und wir sortieren unser Leben neu.

Im neuen goldenen Lebensabschnitt muss man sich nicht mehr beweisen und keine Berge mehr versetzen.

Vielleicht will die eine das Leben bewusster und ruhiger angehen und stellt die neu gewonnene Freiheit und Flexibilität in den Vordergrund.

Die andere will endlich ihre Träume ausleben und reisen oder ein waghalsiges Hobby ausprobieren.

Neue Werte nehmen Raum und Zeit ein. 

Zeit zu haben und sich den Dingen zuzuwenden die man schon lange machen wollte – kurz das persönliche Wohlbefinden – findet fortan einen immer grösseren Stellenwert.

Das höhere persönliche Wohlbefinden trägt aktiv zur Vitalität und mehr Lebensqualität bei.

Erfahre hier mehr über die Veränderung Deines Körpers in den Wechseljahren.
Älter werden ist irre aufregend!

Du kannst Dich aufs Älter werden freuen – das knackige Alter hat echt gute Seiten!

Älter werden ist irre aufregend!

Bei der zweiten Lebenshälfte…

…denken viele an das Alter, Altersbeschwerden, graue Haare und im schlimmsten Fall Schaukelstuhl und ein gutes Buch – natürlich nur mit Lesebrille.
Doch dass so einiges im Alter viel besser ist, als vorher, will ich Dir hier mal aufzählen!
Echt viele Leiden, die uns vielleicht zuvor lange begleitet haben, werden wir plötzlich los.
Ich beziehe mich jetzt mal nur auf die körperlichen Dinge, dass wir im Alter gelassener werden und uns auch psychisch zum unserem Besten verändern kommt in einem anderen Artikel.

Allergien

Ab 50 nimmt die Allergiebereitschaft zunehmend ab. Wenn jemand früher Heuschnupfen hatte, dann ist er später so gut wie verschwunden. Der Grund: Die Produktion der allergieauslösenden Antikörper lässt nach. Unverträglichkeiten bleiben aber oft bestehen.

Migräne

Quälende, anfallartige Kopfschmerzen beginnen etwa mit 20 und dauern ca. 25 Jahre. Wissenschaftler fanden in einer Langzeitstudie heraus, dass bei 30 Prozent der 55-Jährigen die Migräne verschwand, mit 65 waren 40 Prozent migränefrei.

Myome

Nach den Wechseljahren bilden sich die gutartigen Geschwülste von selbst zurück. Sie entstehen unter dem Einfluss der Sexualhormone Östrogen und Gestagen. Wenn die Produktion dieser Hormone versiegt, dann schrumpfen auch die lästigen Myome.

Erkältungen

Kinder erkälten sich sechs bis acht Mal pro Jahr. Erwachsene zwei bis vier Mal, Menschen über 60 erwischt es maximal ein Mal pro Jahr. Im Lauf unseres Lebens wird das Immunsystem resistenter gegen die Erreger – viele Viren können ihm nichts mehr anhaben.

Akne

Die Haut wird im Lauf der Jahre besser, fettige Haut verschwindet – und damit die eitrigen Pickel, die aus lästigen Mitessern entstehen. Allerdings gibt es die so genannte Altersakne – da kann aber eine Therapie gut helfen.

Du bist vielleicht in den Wechseljahren?
Klicke auf das Bild

Wechseljahre Onlinekurs

Lies hier meinen Blogbeitrag zum Thema Entscheidungen treffen:

Entscheidungen treffen

Mehr aus Barbaras Welt:

💎 mehr über Barbara erfährst du hier:
Barbara

Lass uns gerne verbinden:

Ich wünsche Dir viele AHA-Moment und eine lebenslustige Zeit!

Vielen Dank!

Deine Barbara