Die besten Tipps, um in den Wechseljahren nicht dick zu werden.

In den Wechseljahren verändert sich der Körper der Frau. Der Grundumsatz ändert sich und der Stoffwechsel verlangsamt sich.
Wenn vorher ein Stück Kuchen sich gar nicht bemerkbar machte, reichen heute drei Kekse und ein leckerer Latte das Tagessoll ins wanken zu bringen.
Nicht nur, dass innerlich etwas passiert, die Körperform verändert sich oft.
Die Körperfett Verteilung wandert und leider nicht unbedingt dorthin, wo wir es toll finden, sondern 
von Taille, Hüfte und Po wandert es in Richtung Bauch.
 

Du bist vielleicht in den Wechseljahren?
Klicke auf das Bild

Wechseljahre Onlinekurs

Hier sind einige sehr gute Tipps, die dem Bäuchlein vorbeugen:

1. Vitalstoffreiche Ernährung

Wir benötigen mit den Jahren immer weniger Energie. Die Verbrennung, unser Stoffwechsel läuft einfach langsamer. Doch was der Körper auf jeden Fall braucht, sind Mineralstoffe und Vitamine.
Eine ausgewogene, vitalstoff Ernährung ist deshalb besonders wichtig.

  • Vollkorn- statt Weißmehl: Vollkornprodukte enthalten mehr Ballaststoffe und machen dadurch länger satt.
  • Hülsenfrüchte sind eine leckere, sättigende Beilage und zudem noch sehr proteinreich.
  • Gemüse und Obst: Dreimal täglich Gemüse und zwei Portionen Obst wäre optimal. Beides ist kalorienarm, enthält aber viele Nährstoffe. Entwässernde Lebensmittel wie Gurke, Tomate, Zucchini, Spargel, Ananas und Beeren können zudem helfen, lästige Wassereinlagerungen loszuwerden.
  • weniger Salz: Salz fördert nicht nur Wassereinlagerungen und regt den Appetit an, sondern erhöht auch den Blutdruck. Ersetze das Salz beim Kochen durch Kräuter und Gewürze wie Curry, Kümmel, Koriander und Petersilie.
  • gesunde Zwischenmahlzeiten: Verzichte auf kalorienreiche Snacks. Schokoriegel, Croissants und Co. liefern jede Menge überflüssige Kalorien. Wenn Du auf einen kleinen Happen zwischendurch nicht verzichten willst, solltest Du zu gesunden Alternativen wie Jogurt oder frischem Obst greifen.
  • frisch kochen: Koche so oft wie möglich selbst, am besten mit frischen Zutaten. Die meisten Fertiggerichte enthalten zu viel Zucker, Salz, ungesunde Zusatzstoffe und unnötig viele Kalorien.
  • trinke Alkohol in Maßen: Auch Alkohol enthält viele Kalorien. Ein Glas Wein oder Bier am Abend sollte ein gelegentlicher Genuss bleiben und nicht zur Routine werden.

2. Genug trinken

Zwei Liter Flüssigkeit pro Tag sind bestimmt zu schaffen. Dazu gehören Wasser und ungesüßte Früchte- oder Kräutertees. Fruchtsäfte, Limonaden und Cola sind hingegen keine Durstlöscher, sondern enthalten unnötig viel Zucker und künstliche Zusatzstoffe. Wer kaltes Wasser trinkt, erhöht den Kalorienverbrauch sogar, weil es vom Körper erwärmt werden muss. Kalziumreiches Wasser fördert gleichzeitig die Bildung der Knochensubstanz und beugt aktiv Osteoporose vor. Also, wenn Du Hunger verspürst, dann trinke doch erstmal ein Glas Wasser.

3. Sport

Um abzunehmen beziehungsweise sein Wunschgewicht zu halten, bedarf es einer verringerten Kalorienzufuhr und regelmäßiger sportlicher Betätigung – das gilt auch für Frauen in den Wechseljahren. Ideal sind Ausdauersportarten wie Wandern, Walking, Joggen, Radfahren, Schwimmen, Yoga, Aerobic und Tanzen. Auch Beckenboden- und Osteoporose-Gymnastik helfen, den Körper in Schwung zu bringen.
Um den Grundumsatz des Körpers möglichst hoch zu halten, solltest Du zusätzlich Deine Muskeln stärken. Regelmäßiges, gezieltes Krafttraining ist dafür besonders gut geeignet. Es wirkt dem Abbau der Muskelmasse entgegen, kurbelt den Stoffwechsel der Muskelzellen an und sorgt dafür, dass der Energieumsatz in der Menopause nicht zu sehr absinkt.

Lies hier meinen Blogbeitrag zum Thema Entscheidungen treffen:

Entscheidungen treffen

4. Gesunder Schlaf

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für die Fettverbrennung und Regulierung unseres Appetits. Im Schlaf wird das appetitzügelnde Hormon Leptin freigesetzt, im Wachzustand das appetitanregende Hormon Ghrelin. Bei Schlafmangel wird das Verhältnis der beiden Hormone gestört und der Appetit steigt.

5. Gelassenheit

Geh das Ganze gelassen an: Anstatt sich ständig auf die Waage zu stellen und im Nachhinein frustriert Berge an Süßigkeiten zu verschlingen, solltest Du regelmäßig Sport treiben und auf eine ausgewogene Ernährung achten. Auf diese Weise kannst Du Dich in Deinem Körper gesund und wohlfühlen – ganz unabhängig von dem, was die Waage anzeigt. Eine Zunahme von etwa fünf Kilo ist in den Wechseljahren nicht nur normal, sondern sogar erwünscht, um eine gewisse Hormonproduktion (unter anderem Östrogen) im Fettgewebe zu erhalten.

6. Persönliche Auszeiten

Willst Du Dich belohnen, dann gönne Dir anstatt eines Schokoriegels lieber eine kleine Auszeit. Wie wäre es mit einer Massage oder einem Spaziergang? Versuche, dir so oft wie möglich Zeit für dich selbst zu nehmen.

Wechseljahre sind keine Zeit für Missmut und Scham. Erfahre hier mehr:

7. Bewegung im Alltag

Eine gute Nachricht für Sportmuffel: Schon kleine körperliche Betätigungen im Alltag wirken sich günstig auf das weibliche Gewicht in den Wechseljahren aus. Überlege, wie Du Deinen Tag aktiver gestalten und welche Gewohnheiten Du lieber lassen willst. Mit diesen Tipps kannst Du ganz einfach zusätzliche Kalorien verbrennen:

  • Zu Fuß gehen. Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, kann zum Beispiel eine Haltestelle vor dem Ziel aussteigen.
  • Nimm Dir wenigstens einmal pro Tag die Treppe, anstatt in den Fahrstuhl zu steigen, wenn Deine Wohnung oder das Büro im dritten Stock liegt.
  • Fahr doch mit dem Fahrrad zur Arbeit oder parke etwas weiter entfernt. So kannst Du auf dem Weg zur Arbeit schon etwas für Deine Gesundheit tun.
  • Beim Telefonieren umherlaufen.
  • Beim Zähneputzen auf den Füßen wippen.
  • Vor dem Fernseher kannst Du ein paar Kniebeugen, einfache Dehn- oder Gymnastikübungen machen.

Du hast nun so einiges erfahren, wie Du den kleinen Speckröllchen vorbeugen kannst. Aber lass Dir sagen, eine Veränderung Deines Körpers ist völlig normal. Denn die Proportionen ändern sich nun mal und auch Du wirst merken, dass Du Dich vielleicht auch als Frau änderst.

Es gehören so viele Dinge zu einem gelassenen und glücklichen Leben, das ist nicht nur ein toller junger Körper. Vielen Frauen helfe ich auch, erst einmal zu erkennen, was sie sich vom Leben noch erträumen und erwarten und wie sie die zweite Lebenshälfte mutig und gestärkt angehen können.

LEBENSLUST IST ZEITLOS – und das sollst Du auch spüren.

Ich helfe Dir gerne dabei – lass uns doch einfach mal telefonieren.

Deine Barbara

Was bringt Dir das kostenlose Gespräch mit mir?

✔️ Du kannst Dir mal von der Seele reden, was Dich bedrückt!

✔️ Du erkennst, was Dich im Moment hemmt, Deinen Weg zu gehen!

✔️ Du bekommst wieder Mut, endlich etwas zu ändern!

✔️ Du merkst, dass Du nicht alleine bist und Hilfe bekommst!

Was auch immer Dich beschäftigt: Vertrauen und Verständnis sind Schlüssel zur Veränderung. Ein unverbindliches Telefonat hat schon so manchen Knoten gelöst.

Lies hier, warum dir med. Cannabis in den Wechseljahren helfen kann:

med. Cannabis in den Wechseljahren

Du hast Fragen?

Oder Du möchtest Dich mit mir einmal unterhalten.

Dann schreib mir gerne eine Nachricht über das Kontaktfeld oder WhatsApp (0049 179 6946749) oder vereinbare ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch per Telefon.

Hier Erstgespräch vereinbaren

Du wirst auf mein Kalender-Tool weitergeleitet und kannst dir dann einen Termin deiner Wahl aussuchen. Ich rufe dich dann zurück!

Ich freue mich, dich kennenzulernen!

Bis bald,

Deine Barbara

    Mehr aus Barbaras Welt:

    💎 mehr über Barbara erfährst du hier:
    Barbara

    Lass uns gerne verbinden:

    Ich wünsche Dir viele AHA-Moment und eine lebenslustige Zeit!

    Vielen Dank!

    Deine Barbara